DLogo

Es gibt zahlreiche Versionen der Sprache LOGO. Diese sehr benutzerfreundliche Version ist von einem Lehrer der GrundSchule ausgearbeitet worden, so, daß sie einfach ist, von den Schülern der GrundSchulen zu benutzen, und durch ihre Lehrer(in).

- Um die letzte Version in Datum (Version USB / Multi-Gfx -  July 18, 2011 ) 
  DLogo herunterzuladen.   
- Um den Katalog (pdf) der Primitiven herunterzuladen .        
- Warum  Multi-Gfx ?
- Warum USB ?
- Um eine graphische Schaffung in Logo zu beobachten .
- Um LOGO und die L-System zu sehen
-  DLogo und die dritte Dimension.
-  Um Beispiele(1) herunterzuladen, klicken Sie hier (pdf).
-  Um Beispiele(2) herunterzuladen, klicken Sie hier (pdf).
-  Um Beispiele(3) herunterzuladen, klicken Sie hier (pdf).
- Um die Klaviatur zu benutzen, klicken Sie hier.
- Die Unterredung mit einem der Konstrukteurpioniere fernzuladen: Wallace Feurzeig.
- Um diese Unterredung in English Version zu lesen, klicken Sie hier .  
- Um das erklärende diarama herunterzuladen (im Standard zip).  
- Um das erklärende diarama herunter zu laden, klicken Sie hier (im pdf Standard).      
 
 
Die Andere Beispiele:    
 Achtseiten Polygon
  Baüm
  Baüm2
  Bildschirmsparanlage  
  Blasen
  Busch
  Baüme
  CBaüm
  CBaüm2
  Chaos Kurve.  
  Dreinom. ( ax²+bx+c=0)
  Programmgenerator LOGO.  
  Motiven in einer Linie.
  farn
  farn2
  Flächner
  Flächner2
  Form3D
  gbmensch
  Goldzahl
  Grafe_Kurve
  Helicoïd_Vierrecke
  Henon_Kurve
  Kreis
  Landschaft
  Lissajous_Kurve
  Fraktale Raum Mandelbrot 1
  Fraktale Raum Mandelbrot 2
  Geometrie Prozeduren

 

  Manschen
  Multi-Igel Spiral
  Perspektive.
  Pythagore
  Rechen
  Regenbogen
  Rekursiv Kreuz
  Rekursiv_Vierreck
  Rekursiv_Vierrecke
  Rose
  Schmetterling
  Sierpinski
  Sonnenblume.
  Spiralen
   Spirograph 1
  Spirograph 2
  Spirograph 3
  Spirograph 4
  Spirograph 5
  Steine, Scheren und Blatt
  Stern und Netz
  Symetrie 1.
  Symetrie 2.
  Syrakus Funktion.
  verformtes Gitter.
  verformtes Gitter2.
  Wander_Kurven
  Wirth_Kurve
  Zeichnung
  zufall Punkte.
  zufall Segment 1
  zufall Segment 2
 
  Noch viele Prozeduren zu wählen.

  Die Abkürzungen

 Beispiel, um ein rekursives Prozedur 
 besser zu schreiben.

 

Guter Besuch auf diese Website und hervorragender Programmierung mit Dlogo Multi-Gfx.

Wie die Software nach der Einrichtung wiederzufinden?

 DLOGO ist zugänglich auf der Festplatte im Menü Starten \ Program Files \ Ausbildung \ DLogo. Es ist möglich, eine Abkürzung auf dem Büro, indem man die Dlogo Akte öffnet in klickend zweimal oben zu schaffen das erste Mal, wo er im Menü erscheint: 

                                  Starten \ Program Files \ Ausbildung \ DLogo

                                                                                                   ^

                                                                                             klicken Sie hier

 und das Logo-Fenster öffnet sich dann.  

Mit der Maus klicken Sie einmal vom linken Knopf auf dem Piktogramm von DLogo und erhalten aufrecht eingeschlagen, um dieses Piktogramm außerhalb des Fensters rutschen zu lassen und stellen, auf dem Büro (sichtbarer Bildschirm bei der öffnung von Windows) indem man den Knopf losläßt. 

 

DLogo ist eine Entwicklungssoftware. Wenn Sie wünschen, einen Fehler mitzuteilen oder Ideen zu bringen, um es zu verbessern, können Sie es machen, indem sie an den Autor schreiben.

                                                   (ohne gehangene datei, Danke)

DLogo befindet sich auch in einer identischen französischen Version: Logoplus.

 

In Richtung der französischen Seite von Logoplus >>

 

Kopf der Seite >>

 

Die möglichen Tätigkeitsbereiche:

 In Bedeutungsreihenfolge:

1) die Aktivitäten der Lösung numerischer Probleme.
2) geometrischen Aktivitäten (Winkel-, Distanz-, Auffindungskonzepte im euklidischen Plan, Messen auf dem Bildschirm).
3) kombinatorischen Aktivitäten auf den Wörtern, den Sätzen in Beziehung mit der Grammatik die Orthographie, die Konjugation.
4) die Technologie (Kenntnis und Benutzung eines technischen Gegenstands: der Rechner).
5) graphischen Aktivitäten, Zeichnung, die rechnergestützt ist.

Der Logo-Gebrauch erlaubt im allgemeinen:

i) am Lehrer zu prüfen, ob der Schüler gut eine Entschließungsmethode in einem ausbildenden Zusammenhang begriffen hat.

ii) am Schüler sich zu motivieren sich Eigen-abzuschätzen und sich ein zusätzliches Glück zu geben, seine Entschließungsmethode vor einem nicht-umkehrbaren Fälligkeitsdatum (Bewertung) zu verbessern.

Einige praktische Räte.

   Um ein Maximum sichtlichen Komforts zu garantieren besetzt DLOGO eine Höchstbildschirmfläche nach der ausgewählten Entschließung. Damit Ihre Maus an all dieser Oberfläche Zugang hat, wird empfohlen, das Eigentum der Stange der Aufgaben zu ändern, indem man die "immer sichtbare" Option abschießt und in, die die Option ankreuzt "automatisch zu maskieren“.

______________________________________________________________________________

  DLogo erkennt die Primitiven wieder nur, wenn sie geschrieben werden großgeschrieben (Anschlag schwächt sich ab + Buchstabe). Jedoch sogar in winziger Methode kann Logo sie ändern sofort großgeschrieben, wenn sie vorausgehen und durch einen Raum gefolgt werden. So in der Linie:

               WIEDERHOLE 4 [ VORWÄRTS 10 RECHTS 90 ],

   alle Primitiv es sind geschrieben worden automatisch großgeschrieben, ohne daß der Benutzer gemußt hat, auf diese Anschlagkombination zurückzugreifen.

Gut beobachten Sie den Raum zwischen dem Haken ([) und VORWÄRTS 10. Wenn man sich es ausläßt, wird man die Linie erhalten:  

                 WIEDERHOLE 4 [vorwärts 10 RECHTS 90 ]

   Man wird bemerken, daß der Primitiv VORWÄRTS nicht anerkannt worden ist, was nach jeder Wahrscheinlichkeit eine Fehlermeldung verursachen wird.

Also in Logo wird empfohlen, immer darauf zu achten, die Primitiven durch Räume einzurahmen. Außerdem verbessert das die Lesbarkeit des Textes und vereinfacht daher die Arbeit der Eigen-Verbesserung der Schüler. 

Kopf der Seite >>

______________________________________________________________

Besonders mit den Schülern Namen einfacher Prozedur und in Bezug auf die Arbeit wählen, die Logo durchführen muß. Besser ist es zu vermeiden, in Erste oder in letzte Position in diesen Namen von den Zeichen, die für Logo spezifisch sind wie die Haken die Vergleichszeichen und die Operationszeichen zu setzen, die eine Fehlermeldung während der Phase der Lehre des Textes auslösen werden, wenn sie sich an dieser Stelle befinden. Diese Bemerkung findet ebenfalls Namen der Variablen Anwendung.

______________________________________________________________________________

  DLOGO erlaubt das Rekursivität. Er ist also eine Prozedur erlaubt, innerhalb sich selbst zu heißen. Beachtung allerdings an die Prozedur, die diesem ähneln:

   LERNE ewig
   ewig
   ENDE

und die zu Ende gehen nur in klickend auf dem Knopf zu diesem Zweck vorgesehener "Stop" Schild.

Kopf der Seite >>

____________________________________________________________________________

Dank dem Primitiven SETZE (ex: SETZE "Wert 5), es ist möglich, zu benutzen, was man in Informatik der Variablen ruft. Auf diese Weise zugeteilt haben diese Variablen eine Wirkung nur innerhalb die Prozedur, wo sie betroffen worden sind. Es ist möglich, sie in die Prozedur wirksam zu machen, die in der Folge des Programms Logo mit dem Primitiven genannt werden TEIL.

____________________________________________________________________________

DLogo muß, seine Arbeit zu beenden, bevor man es verläßt. Auch ist es notwendig, wenn eine Arbeit im Gange ist, es zu unterbrechen in klickend auf dem Knopf Stopschild, bevor sie sagt, - an Logo aufwiedersehen.

_____________________________________________________________________________

DLOGO besitzt 234 Primitiven und verwaltet 17 Farben durch ihren Namen. Einige werden sagen, daß es viel sei. Die erste durch Texas Instruments verbreitete kommerzielle Logo-Version umfaßte schon 115 Primitiven; jene von Apple, 143. Sie sind also 234 hier, was nicht bedeutet, daß man von allen gezwungen werde, sie besonders in einer Erziehungslage zu benutzen.

______________________________________________________________

Der Textplakatkleber erlaubt Logo, eine schriftliche Spur zu lassen, aber er erlaubt auch dem Lehrer, in gewissem Maße zu kennen, die Arbeit, die der Schüler im Textverarbeitung durch geführt hat. Er hält Ort gewissermaßen des geschichtlichen überblicks der Maßnahmen, die unter Verarbeitung ergriffen wurden. So die Mitteilung: "Ich bin bereit zu arbeiten" erscheine, jedesmal, wenn Logo den Text ohne Fehler gefunden zu haben lernte. Wenn er in Letztem die Mitteilung enthält "Du ließ Fehler in deinem Text", kann man sicher sein, daß der Schüler den Verarbeitung geschlossen hat, indem er abgelehnt hat, die Fehlermeldung zu berücksichtigen, die ihm schwerwiegend Logo übermittelt hat, und sich zu verbessern. Man ist dann in Anwesenheit einer Fehlerverweigerung. Es ist in dieser pädagogischen Art von Lage, daß Logo für den Schüler sehr ausbildend ist.

Kopf der Seite >>

______________________________________________________________

 Es ist möglich, Kommentare in einen Text Logo einzufügen. Sie müssen durch Doppelte-Stange abgegrenzt werden. Beispiel:   

   PR Kommentar
   //Dies ist ein Kommentar. //
   ENDE 

______________________________________________________________

  Wenn man einen Text Logo im Textverarbeitung tippt, ist es möglich, ein Primitiv in Ganzem in seinem Text erscheinen zu lassen in einfach klickend auf diesem in der Liste mit der Bezeichnung Katalog. Getippt Buchstabe per "geklicket" Schreiben oder im Gegenteil sind die Syntax dieses Primitiven sowie ihre Aktion unter dieser Liste dann sichtbar.

______________________________________________________________

    Wenn ein Text durch Logo gelernt wurde, läßt dieses eine Mitteilung erscheinen, wo er gerade sagt, keine Fehler gefunden zu haben. In der Tat hat Logo besonders in erster Lesung analysiert, wenn es keine Syntax- und Logikfehler gäbe, aber er wird keine Berechnung feststellen, die einen Fehler in Ausführung führen kann wie:

   SCHREIBLINIE 5/0, das ihm gut einen Erlaß des Programms mit einer erheblichen Fehlermeldung (Division durch Null) verursachen wird.

Kopf der Seite >>

______________________________________________________________

Wenn ein oder mehrere Fehler oder Warnungsmeldungen vorkommen, ist es möglich, die Stelle ziemlich genau zu lokalisieren, wo jeder der Fehler sich ansiedelt in klickend auf der Linie, auf der eine der Mitteilungen sich befindet. Der falsche übergang des Textes Logo stellt sich dann in Videoumstellung (weiße Buchstaben auf schwarzem Grund).

_____________________________________________________________

  Wenn man die Logo-Arbeit unterbricht, erscheint ein Fenster dann, um zu fragen, ob es sich um einen zeitweiligen oder endgültigen Erlaß dieser Arbeit handelt. So lange wie diese Arbeit bleibt wirksam unterbrochen, oder nicht kann die Befehllinie nicht geändert werden sowie der Text, der im Textverarbeitung mit allen Optionen enthalten ist, die er umfaßt abzielend darauf, den Inhalt letzteren zu ändern (i.e das wirksame Programm Logo). Diese Optionen werden erneut aktiv sein nur, wenn die Logo-Arbeit definitiv niedergelegt wird.

_____________________________________________________________

Es gibt in DLOGO wie in der Version TI Logo einen Typ graphischer Gegenstände mit der Bezeichnung Kobolde. Sie werden im Text Logo berufen auf, indem man sie bezeichnet jeder durch einen Namen, der durch Anführungszeichen eingerahmt wurde, entweder individuell oder, die gruppiert in Listen, und sind an der maximalen Zahl von 16. Diese Gegenstände müssen dringend in der Liste des Verarbeitung der Kobolde enthalten sein (was darauf hinausläuft zu sagen, daß sie im Definitionsgitter der Kobolde definiert worden sein müssen). Im gegenteiligen Fall wird Logo, das die graphische Definition des Kobolds nicht findet, eine Fehlermeldung anschlagen, die hervorhebt, daß das im Text erwähnte Wort nicht einem Kobold entspricht, wenn man versuchen wird, es ihm lernen zu lassen. Eine gute Methode, die diese Fehlermeldung vermeiden wird, besteht also darin, einen Kobold graphisch zu definieren, bevor sie es in ihren Text Logo aufnimmt.  

Kopf der Seite >>

_____________________________________________________________

  Es gibt mehrere Funktionen Behandlungslogo von Listen und von Wörtern. In hier den wichtigen:

   

             Listenfunktionen:                                        Wortfunktionen:  

                   LETZTES                                                  LETZTESZEICHEN
                   ERSTES                                                    ERSTESZEICHEN
                   OHNEERSTES                                          OHNEERSTESZEICHEN
                   OHNELETZTES                                        OHNELETZTESZEICHEN
                   ERFASS                                                    WORT
                   LISTE                                          

 Wenn es möglich ist, die Funktionen von Listen über die wörter (so zu benutzen die Anweisung SCHREIBT LETZTEN "DLogo geben gut die "o" endgültig vom Wort) dagegen Wortfunktionen, sie, wie ihr Name es angibt, können sich nur auf die Wörter anwenden.  

Kopf der Seite >>

_____________________________________________________________

Die Fenster von DLogo:

  1) Vorstellungsfenster.

  2) Das Arbeitsfenster.

  3) Das Textverarbeitung fenster. 

   4) Technischen Fenster.

  5) Das Fenster des KoboldeVerarbeitung.

  6) Das Kompaßfenster.

  7) Das Fenster katalog.

  8) Das Fenster Plakatkleber der Ergebnisse.

  9) Das LERNE Fenster.

 10) Das Fenster der Maßnahmen.  

 11) Das Fenster des Klaviatur.

 12) Das Fenster der optischen Empfänger.  

  13) Das Bildschirm Drucker Fenster.

   1) Vorstellungsfenster:

    Dieses Fenster erlaubt dem Benutzer zu definieren:

- der Aspekt der Igel (Dreieck oder bildet aus einer Igel).

- der Aspekt des Bildschirms, je nachdem ob der Benutzer Linkshänder oder Rechtshänder ist.

- Im Arbeitsfenster übergehen in klickend auf dem Knopf "Willkommen im Universum der Igel Logo".  

 

Um das Bild des Fensters zu sehen >>

  

      2) Das Arbeitsfenster:   

  

Dieses Fenster schlägt an:

 - der graphische Bildschirm der Igel (zum Beginn ist die Igel von roter Farbe auf einem blauen Grund).

 - der Plakatkleber der schriftlichen Ergebnisse.

lädt Auftragslinie ein, die durch das Symbol vorausgeht von, ">?". Es ist dort, daß Logo seine Instruktionen abwartet und erhält.

"arbeiten" Knöpfe "Textverarbeitung" (gelbe Farbe), (Grün) und "Stopschild" (grau). Der Knopf Textverarbeitung läßt wie angegeben erscheinen das Fenster des Textverarbeitungs Logo. Die Knöpfe "arbeiten", und "Stopschild" verwirklichen entweder die Ausführung des Programms, die im Textverarbeitung, oder seinem augenblicklichen oder endgültigen Erlaß enthalten ist (ein Gesuchsfenster erlaubt dann, zwischen diesen zwei Optionen zu wählen).   

 

Um das Bild des Fensters zu sehen >>

 

Kopf der Seite >>

 

Die Fenster von DLogo >>

 

 3) Das Textverarbeitung Fenster.  

 

Um dieses Fenster zu veranschaulichen klicken auf dem gelben Knopf mit der Bezeichnung "Programm", der sich im Arbeitsfenster befindet.

 Dieses Fenster umfaßt drei Teile:  

a) Der eigentliche Textverarbeitung. Man geht dahin hinein sein Text-Programm. Ein Menü erlaubt, alle Operationen durchzuführen, die eine Textverarbeitung auf einem Text verwirklichen muß (zu schneiden, zu kopieren, zu kleben, zu suchen, zu ersetzen…).

b) der Katalog des primitiven Logos. Alle Schlüsselwörter in DLOGO ist in dieser Liste enthalten. Ein einfaches Klicken auf einem von diesen primitiv es lassen wird sich automatisch im Textverarbeitung und seiner Definition schreiben unter dieser Liste erscheinen wird.

c) die Knöpfe "lernen" und "Bauernhof". In den zwei Fällen verursacht ein Klicken auf einem von diesen Knöpfen die Lektüre und die Prüfung des Textes des Texterarbeitungs durch Logo, das oder es nicht nach dem Ergebnis bei der Rückkehr zum Arbeitsfenster arbeiten lassen kann.

      Wenn Logo einen Fehler findet, öffnet sich ein Warnungsfenster dann mit den entsprechenden Fehlermeldungen.   

 

 

Um das Bild des Fensters zu sehen >>

 

4) Technischen Fenster.

 

Sie sind durch das Menü zugänglich, das im Fenster des Textverarbeitung angesiedelt ist. 

 

             4.1) Der Text Logo in umgekehrter polnischer Notierung (RPN-Code).

 

                    Wenn die Phase der Lehre des Textes durch Logo richtig stattgefunden hat, schlägt dieses Fenster die Anweisungen Logo im genauen Befehl an, wo sie während des Verlaufs Ihres Programms gelesen werden. Diese Notierung ist von den Benutzern der Rechner HP und anderer wissenschaftlicher Rechner vertraut.

 

            4.2) Das Fenster Liste der Variablen.

 

                    Wie angegeben schlägt dieses Fenster die Liste der Variablen an, die durch Ihr Programm sowie ihren erwarteten Typ benutzt wurden.

 

         4.3) Das Fenster Parameter des Systems.

 

                     Dieses Fenster gibt Informationen über den Stand des Programms ziemlich an der Quantität benutzten Gedächtnisses an. Sie ist nur für die unterrichteten Programmierer wirklich notwendig, bei der Fertigstellung eines komplexen Programms. Die Schüler der Grundschulen werden nicht müssen im Prinzip, es zu benutzen.

 

          4.4) Das Fenster graphisches Gedächtnis.

 

                     Dieses Fenster listet alle Vorzeichnungen auf, die durch die Igel (umfaßt ebenfalls die Vorzeichnungen der Primitiven ELLIPSE) sowie die änderungen der Vorzeichnungsfarbe und die Schrift von Texten über den Bildschirm der Igel verwirklicht wurden.

 

        4.5) Das Fenster der Fehlermeldungen.  

                   Erinnert an die Liste der Fehlermeldungen, die bei der letzten Lektüre des Textes in Logo erschienen sind. Sie muß normalerweise leer sein (der Text muß schließlich funktionieren).  

 

Kopf der Seite >>

 

Die Fenster von DLogo >>

 

     5) Das Fenster des Koboldeverarbeitung.   

 

                   Sie umfaßt das graphische Definitionsgitter der Kobolde sowie die Liste der schon beauftragten Koboldnamen. Ein Klicken auf einem der Kästen dieses Gitters erlaubt alternativ, seinen Inhalt zu schwärzen oder zu löschen. Der Name des Kobolds während der Definition muß auf der Linie geschrieben werden, die sich über befindet, andernfalls der Name des Kobolds sein mangels Kobold#n, wo n die Nummer des Kobolds in der Liste ist. Ein Klicken auf dem Knopf "Speichre" Stelle der Name des Kobolds in dieser Liste.  

 

Um das Bild des Fensters zu sehen >>

 

     6) Das KOMPASS-Fenster.

 

Der primitiv KOMPASS läßt ein Fenster erscheinen, das erlaubt, das Kap der Igel dank der Maus drehen oder festlegen zu lassen. Eine Igel wird dort in Filigran gezeichnet und kann sich um ihr Zentrum drehen. Die verschiedenen für die Igel verlangten Parameter können in Radianten oder in Graden nach dem trigonometrischen Sinn angeschlagen werden oder der Stundensinn. Es ist eines von "mehr" von dieser Version Logo. Im niedrigeren Beispiel ist das KOMPASS-Fenster mit dem primitiven RECHTS berufen worden auf, wie es der Kasten bestätigt, der angekreuzt wird.

 

                   Rückruf: der Primitiv KOMPASS muß immer einem der Primitiven folgen folgende: AUFKAP, RECHTS, LINKS andernfalls LOGO weiß nicht, das zu machen mit und eine Fehlermeldung erscheinen wird. 

 

Beispiel: RECHTS KOMPASS   

 

Um das Bild des Fensters zu sehen >>                         

 

Kopf der Seite >>

 

Die Fenster von DLogo >>

          7) Versehen es mit Fenstern Katalog.

          Zugänglich seit dem Arbeitsfenster in klickend auf dem Knopf "Katalog", der neben der Befehllinie angesiedelt ist. Sie läßt den Katalog der primitiven erscheinen, und eine Auswahl mit dem linken Knopf der Maus wird lassen ihre Definition unterhalb der Liste in einer zu diesem Zweck vorgesehenen Zone erscheinen. Es ist dann möglich, die zur Folge hinzuzufügen gemäß Auftrag ausgewählte Anweisung.

          8) Das Fenster Plakatkleber der Ergebnisse.

  Um schlechte Handhabungen der Ergebnisse durch die Schüler zu vermeiden ist der Plakatkleber der Ergebnisse (angesiedelt auf dem Arbeitsfenster), an den Reisen der Maus nicht aktiv, und sein Inhalt ist nicht sofort abänderungsfähig. Es ist jedoch interessant, den ganzen oder einen Teil seinen Inhalt kopieren zu können.  Das ist, indem er oben zweimal klickt schnell möglich, was bewirkt, das Fenster zu öffnen "Plakatkleber der Ergebnisse", der dann eine Kopie des Textes des Plakatklebers, brauchbaren dieses zeigt. Eine partielle oder volle Kopie des Inhalts ist dann möglich, um es in einer anderen Textverarbeitung dank dem Pfropfen-Gedächtnis (Clipboard) zu kleben.  

Kopf der Seite >>

Die Fenster von DLogo >>

       9) Das LERNE Fenster.

               Dieses Fenster erscheint nicht nur, daß, wenn man auf dem Primitiven LERNE siedelt in der Liste des Kataloges der Primitiven klicke, die neben dem Textverarbeitung von Texten in Logo enthalten ist. Sie ist entstanden nur, um wenn nötig einem pädagogischen Erfordernis zu entsprechen, da sie die beschreibende Linie eines Prozedurs in DLOGO illustriert.  

              In diesem Fenster ist es also möglich, eine Prozedur zu nennen (im nachstehenden Beispiel: Rechteck) und die Argumente (auch Parameter, hier Länge und Breite genannt) in einer Liste hinzuzufügen. Man wird bemerken, daß diese zwei Parameter ohne vom Symbol vorauszugehen geschrieben werden, ":" unentbehrlich für die Anerkennung einer Variable in Logo. Dieses Symbol wird durch Logo vor jedem Argument des Prozedurs bei der Rückkehr zum Textverarbeitung gesetzt. Das Fenster wird ebenfalls mit Anschlägen ausgestattet, die erlauben, ein Argument in die beschreibende Linie des Prozedurs einzufügen oder zu löschen. Wenn diese Beschreibung vollendet ist, wird ein Klicken auf dem Knopf "Rückkehr" an Logo angeben, daß er dieses Fenster in einer ordnungsgemäßen Syntaxlinie Logo übersetzen muß, was wird die zu jener(e) hinzugefügte folgende Linie erscheinen lassen die sich bereits im Textverarbeitung Logo hier nach dem benutzten Beispiel befindet:

               LERNE Rechteck : Länge : Breite

 

               ENDE // zu addieren //

 

         Und man muß noch nur mehr die Prozedur durch die Berechnungslinien vervollständigen, die vom Schüler geschrieben wurden, indem man nicht vergißt, es durch das Primitiv ENDE zu beenden. 

 

Um das Bild des Fensters zu sehen >>

 

Kopf der Seite >>

 

Die Fenster von DLogo >>

 

  10) Ein Fenster, das sich in vier für Ihren Gebrauch stellt: Maßnahmen.

 Dieses rechteckige Fenster ist im Arbeitsfenster zugänglich in einfach klickend auf dem Knopf mit der Bezeichnung "Maßnahmen", der neben dem Knopf Textverarbeitung angesiedelt ist. Sie bietet vier Maßnahmenwerkzeuge, dem Zentrum des Fensters alle drehbar es an: eine kleine Regel von 5 cm, ein Winkelmaß, ein Gitter der Flächenmaßnahme und ein Winkelmesser. Ihre Genauigkeit hängt merklich vom benutzten Bildschirmtyp ab (leicht konvexer Teller oder). Es ist zum Beispiel möglich, Aktivitäten der Längenmaßnahme mit der Igel Logo und sogar zur Sprache zu bringen eine Verhältnismäßigkeitssituation zu erwähnen, indem man eine Flugstrecke durch die Igel in Zentimetern ausdrückt, dann in Zahl von nicht. Dieses Fenster zählt zu mehr, die sich in keiner Version Logo wiederfinden.  

Um das Bild des Fensters zu sehen >>

11) Das Fenster des Klaviatur.

Dieses Fenster bietet die Möglichkeit an, eine Melodie (bis zu 16 Noten) auf einem Reichweitesystem (G-Schlüssel und F-Schlüssel), umfaßten Pausen zu schreiben. Die Verschlechterungen sind erlaubt sowie die Einstellung des Tempos. Zwei Tastaturen erlauben so, die Vermerke über 6 Oktaven zu schreiben. Die Schriftzeichenfolge in LOGO, das der Melodie entspricht, kann an Wunsch im Textverarbeitung oder auf der Befehlslinie erfolgen. Die Melodie wird mit den konventionellen Symbolen der musikalischen Schrift geschrieben.

Um das Bild des Fensters zu sehen >>

  12) Das Fenster der optischen Empfänger.

      Dieses Fenster wird sicherlich die Robotik-Ingenieure interessieren, besonders, wenn sie die Elektronik für den Rechner ohne Risiko basteln mögen. Sie wird (wie das Fenster KOMPASS) mit einem primitiven Logo (ZEIGESPOTS/VERSTECKTSPOTS) und Plakat eine Matrize von 9 Spots eröffnet, deren Farbe nach der Empfindlichkeit der Photodioden oder Photoleiter verstellbar ist, die als optische Empfänger benutzt wurden. Die Zahlen, die geschrieben wurden, in, rot geben die Zeit (in Millisekunden) an während deren die Spots angezündet bleiben werden. Hier ist das gelb für die Farbe der Spots als Spot 1 gewählt worden, 4 und 9 geben es an, und das dank den primitiven SPOTS aktiviert worden sind [spot1 spot2 spot3 spot4 spot5 spot6 spot7 spot8 spot9]. Diese Konfiguration entspricht im übrigen der folgenden Anweisung Logo:  SPOTS [4000 0 0 1000 0 0 0 0 1500]. Er dürfte für mit Leidenschaft erfüllt von Elektronik nicht schwierig sein, eine Verstärker Stromkreis zu verwirklichen, um einige Elektromotoren angesichts einer Technologiesequenz zu bestellen. Hier ein einfaches und wenig aufwendiges elektronisches Schema, das erfolgreich angesichts dieser Verwirklichung getestet worden ist, das weiß, allerdings, daß es neun Kanäle gibt zu bauen, um die Matrize der Empfänger völlig zu bauen.

Um das Bild des Fensters zu sehen >>    

Die Fenster von DLogo >>    

Um die Schemata der elektronischen Karte zu herunterladen, klicken Sie hier .(im Standard zip)

Um die Schemata der elektronischen Karte zu sehen >>

  Es gibt ebenfalls ein anderes Mittel, um Schrittmotoren auf dem Porte zu beleben reihenweise anordnet dank den Primitiven ÖFFNEPORT, PORT, PORT? und LIESPORT (siehe den Katalog). Das verlangt jedoch eine ausführlichere Kenntnis in Elektronik insbesondere in den Kreisläufen des Steuerns der Schrittmotoren. 

Kopf der Seite >>

  13) Das Bildschirm Drucker Fenster.

   Dieses Fenster erlaubt, die Vorzeichnung zu veranschaulichen, die sich auf dem Bildschirm Igel befindet. Die Lokalisierung der Vorzeichnung ist möglich, indem sie gleichzeitig zwei Cursors (horizontal und vertikal) handhabt, oder indem sie die Maus auf der Seite verschiebt, indem sie den eingeschlagenen linken Knopf aufrechterhält. Eine Vergrößerung (oder eine Reduzierung), der Größe der Zeichnung ist ebenfalls möglich.                                         

Um das Bild des Fensters zu sehen >>

Kopf der Seite >>

 

Die Fenster von DLogo >>

Um eine graphische Schaffung in Logo zu beobachten >>

DLogo befindet sich auch in einer identischen französischen Version: LOGOPLUS.

 

In Richtung der französischen Seite von Logoplus >>